Datasette justieren

Die Datasette wird unter Umständen im Laufe der Jahre einige Kassetten nicht mehr richtig laden können. Dieses kann zum einen ein Problem mit der Alterung des Bandes sein oder aber der Tonkopf hat sich mit der Zeit verstellt. Doch wir kann man ihn möglichst schnell wieder in die Spur bringen?

Was Du brauchst, ist ein Tool, welches Dir optisch anzeigt in welche Richtung der Kopf justiert werden muss, und wann die Spur optimal eingestellt ist. Genauso ein Utility befindet sich auf der INPUT 64 – Ausgabe 06/1985 (hier im Software-Bereich runterzuladen!)

Die Datasette kann problemlos an der Einstellschraube mit einem kleinen Kreuzschlitz-Schraubendreher eingestellt werden.

 
 
Du legst nun die Kassette ein, die nicht richtig geladen werden kann und spulst diese an den Anfang. Jetzt musst Du das Programm Recorder Justage laden und starten. Es erscheint folgender Bildschirm:
 
 
 
Du musst jetzt auswählen, in welchem Format das Band beschrieben ist. Entweder im normalen Commodore-Format oder mit einem Schnelllader (z.B. Turbotape, Supertape etc.) Dieses ist entscheidend, da die Hilfslinien für die Signalanalyse unterschiedlich sind.

Wenn das Band gestartet wird, erscheinen die Tonsignale optisch als horizontale Streifen. Vermutlich am Anfang kreuz und quer über dem Bildschirm. Jetzt musst Du die Einstellschraube solange nach links oder rechts drehen (versuche beide Richtungen) bis die Signallinien so exakt wie möglich innerhalb der Hilfslinien sind.

Wenn das erreicht ist, hast Du die Arbeit schon hinter Dir. Die Datasette ist fertig justiert und das Band sollte sich jetzt laden lassen!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

To create code blocks or other preformatted text, indent by four spaces:

    This will be displayed in a monospaced font. The first four 
    spaces will be stripped off, but all other whitespace
    will be preserved.
    
    Markdown is turned off in code blocks:
     [This is not a link](http://example.com)

To create not a block, but an inline code span, use backticks:

Here is some inline `code`.

For more help see http://daringfireball.net/projects/markdown/syntax