Ändern des ttyUSB-Devices nach einem Reboot

Sobald man mehrere USB-Geräte an einem Raspberry betreibt kann es passieren, dass nach einem Reboot die Reihenfolge der ttyUSB-Devices geändert ist. Dann funktionieren Programme die z.B. gnokii (siehe Raspberry: Steuerung per SMS) nicht mehr, da in einer Konfigurationsdatei das USB-Device fest hinterlegt werden muss. In dem Beitrag Steuerung per SMS habe ich ein kleines Skript …

Continue reading ‘Ändern des ttyUSB-Devices nach einem Reboot’ »

Seafile Client auf dem Raspberry PI

Der Seafile-Server ist ein wirklich guter File-Cloud-Server. Dieser ist installationsfertig direkt bei http://www.seafile.com herunterzuladen. Leider trifft das nicht für den Seafile Client zu. Damit dieser nicht umständig zu kompilieren ist, biete ich den Client zum Download und die Installationsanleitung unter „Raspberry PI Projekte“ an.

Raspberry PI als Wachhund

Der Raspberry PI ist ideal für die Überwachung von anderen PCs, Servern, NAS-Systemen, Routern u.v.m. geeignet. Unter „Raspberry PI Projekte“ habe ich eine Anleitung bereitgestellt, wie man erfolgreich Zabbix – eine sehr gute Monitoringlösung – installiert und zum Laufen bringt. Viel Spaß damit.

Mehr Netzwerk für den Raspberry PI

Möchte man den Raspberry PI als Router, Firewall oder ähnliches einsetzen, so fehlt einem mindestens eine zweite Netzwerkschnittstelle. Neben den bekannten USB-WLAN-Sticks gibt es aber auch USB-Ethernet-Adapter. Ein sehr kostengünstioges Modell ist das von mir hier gestestete. Er ist unter vielen verschiedenen Namen z.B. bei eBay oder Amazon zu kaufen und kostet je nach Anbieter …

Continue reading ‘Mehr Netzwerk für den Raspberry PI’ »

Webmin auf dem Raspberry PI installieren

Der Raspberry PI eigenet sich hervorragend als kleiner Hilfsserver für kleinere Netzwerke. So kann er z.B. als DNS-, DHCP-, und/oder Mail-Server eingesetzt werden. Oftmals scheitert so ein Vorhaben jedoch an der vermeintlich umständlichen Konfiguration mittels Linux-Shell. Um Dieses Manko auszugleichen, eignet sich das kostenlose Webinterface „Webmin“ als Konfigurationstool. Die Installation ist schnell und einfach erledigt. …

Continue reading ‘Webmin auf dem Raspberry PI installieren’ »

Windows-PC mit dem Pi herunterfahren

Nachdem meine Tochter eine PC hat und manchmal „vergisst“, dass es Bettzeit ist und der PC endlich heruntergefahren werden soll, habe ich einfach dem Raspberry Pi die Aufgabe gegeben, zu bestimmten Zeiten mittels Ping zu erkennen, dass der PC an ist und diesen dann einfach remote herunter zu fahren. Ich lasse dann nach fünf Minuten …

Continue reading ‘Windows-PC mit dem Pi herunterfahren’ »

SMS mit dem Raspberry Pi

Als neues Projekt habe ich die Steuerung mittels SMS veröffentlicht. Das ganze läuft bei mir mit einem Vodafone K3565-Z UMTS-Stick. Dieser Stick ist von ZTE und funktioniert problemlos. Folgende Sticks konnte ich weiterhin testen, die fehlerfrei funktionieren: Aldi Medionmobile Stick (Modell/Auslieferung 10/2013) Huawai E160 Huawai E173  (O2 gelabelt) Huawai E220 ZTE MF110 ZTE MF636 Andere …

Continue reading ‘SMS mit dem Raspberry Pi’ »

Udisks-Glue, die Festplattenbremse!

Bei der Suche nach Geschwindigkeitsoptimierung zum Thema Raspberry Pi und NAS-Server habe ich unter anderem verschiedene Dinge zum Einbinden von Festplatten getestet. Die sehr komfortable Möglichkeit mit dem Tool udisks-glue bietet zwar den Vorteil, dass ständig nach USB-Geräte gesucht wird und diese automatisch gemountet werden, jedoch reduziert sich die Festplattengeschwindigzeit um rund 50% ! Ich …

Continue reading ‘Udisks-Glue, die Festplattenbremse!’ »

Kompatibilität von SD-Karten

Leider ist der Raspberry Pi ein wenig wählerisch, was SD-Karten angeht. Es gibt vor allem bei den schnelleren Karten einige, die nicht korrekt funktionieren. Die Folge sind z.B. defekte Dateisysteme, Bootprobleme oder kompletter Datenverlust. Auf meiner Suche nach SD-Karten, die möglichst schnell sind, habe ich heute die Sandisk Extreme-Karte getestet. Diese gibt es leider in …

Continue reading ‘Kompatibilität von SD-Karten’ »